Freiburgs erstes Festival für Poesie! Vom 22. bis 24. Juni, unter anderem mit Marcel Beyer, Nora Gomringer, Ulrike Almut Sandig …

Zeichnung: © Andreas Töpfer

Mit der Lyrik dieser Tage schwingt sich die deutschsprachige Literatur zu wahren Höhenflügen auf. Zahlreiche virtuose Himmelsstürmer landen für drei Sommertage im Literaturhaus, zu Freiburgs erstem Festival für Poesie. Im Gepäck: Verse als Hör- und Schaustücke, leise Töne, laute Rhythmen. „Lauter leise Lesekonzerte“ laden ein zu literarisch-musikalischen Grenzgängen. Junge wie arrivierte Dichter treffen auf Musiker, Klang- und Performancekünstler. Lyrik von heute, wie sie am schönsten klingt.

Mit Marcel Beyer, Michael Fehr und Manuel Troller (Gitarre), Nora Gomringer und Philipp Scholz (Schlagzeug), Martina Hefter, Dagmara Kraus, José F. A. Oliver, Ulrike Almut Sandig, Ulf Stolterfoht und vielen anderen mehr

Programmheft ab Juni erhältlich und an dieser Stelle zu finden: http://www.literaturhaus-freiburg.de/?e=lauter-leise-lesekonzerte-lyrikfestival

Kooperationspartner: Buchhandlung Schwarz

Gefördert vom Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg

Datum: 22.-24.06.2018
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17

Share Share on Facebook
Facebook