Poesie im Weltformat. Die zweite Pop-up-Ausstellung des Literaturhauses zeigt Schweizer Plakatkunst. Vernissage am 15., Finissage am 27.9.

Foto Gaspard Weissheimer: © Marc Doradzillo

Willkommen zu „Poesie im Weltformat“! Unsere zweite Pop-up-Ausstellung zeigt 90 Jahre Schweizer Plakatkunst von den Gipfelspitzen aktueller Grafik bis in die historischen Schichten des Swiss Style. Zur Eröffnung freuen wir uns auf einen Nachmittag mit Gaspard Weissheimer und seiner mobilen Siebdruckwerkstatt, mit dem Freileser-Lesekiosk für die Jüngsten, mit Raclette und Toblerone-Eis für alle.

14 Uhr Vernissage im Literaturhaus:
Siehst du noch oder liest du schon?

Kuratorin Katharina Knüppel gibt den Berg aus Schweizer Plakaten im Weltformat F4 frei – auf zur Expedition durch Text-Landschaften und Buchstaben-Architekturen!

14:30 Uhr Dr. Bettina Richter:
Schrift-Bilder / Bild-Schriften

Typografie im Plakat: Die Kuratorin der Plakatsammlung des Museum für Gestaltung Zürich führt mit beeindruckenden Beispielen durch die Geschichte des Schweizer Schriftplakats.

15 Uhr Erich Brechbühl:
Prozesse im Plakatdesign

Eine Werkschau: Der Luzerner Grafiker und Festivalmacher führt durch sein vielseitiges Schaffen. Als Kurator ist Brechbühl mit der Schau „Swiss Style Now“ und dem Projekt „Poster Town“ in der Ausstellung vertreten.

18 Uhr Poster Walk
Mit Plakatkunst von Dan Solbach im Freiburger Kunstverein und Melchior Imboden im Pförtnerhaus Off Space entdecken Sie weitere Wegmarken. Startpunkt: Literaturhaus.

19 Uhr Vernissage im Pförtnerhaus:
Mechior Imboden

Wir beschließen den Tag mit einem Apéro im Pförtnerhaus Off Space. Dort führt der Schweizer Grafiker und Fotograf Melchior Imboden in die Ausstellung ein.

Siehst du noch oder liest du schon? Vom 15. bis 27. September 2019 öffnen sich im Literaturhaus neue Welten zwischen Schrift und Bild. Ein Berg aus Schweizer Plakaten im Weltformat F4 ragt hinauf zur Decke – von den Gipfelspitzen aktueller Grafik bis in die historischen Schichten des Swiss Style. Eine Expedition durch Text-Landschaften und Buchstaben-Architekturen.

Nach der Literaturhaus-Schau „Tip Top Typo Pop“ zu Schweizer Schriftgestaltung im Sommer 2018 nimmt „Poesie im Weltformat“ herausragende helvetische Plakatkunst aus 90 Jahren in den Blick: Jüngst prämierte Entwürfe aus dem Wettbewerb „100 beste Plakate“ stehen neben historischen Positionen aus dem Archiv des Museum für Gestaltung Zürich. Ein Poster Walk entlang des Freiburger Kunstvereins zum Pförtnerhaus erschließt weitere Wegmarken.

Eintritt frei, Führungen für Schulklassen und Gruppen nach Anmeldung (info@literaturhaus-freiburg.de)

Vernissage: So, 15.09., 14–20 Uhr

Pop-up-Ausstellung, 17. bis 27.09.2019:
Di, Mi, Do, Fr, 15–20 Uhr
Sa, So, 11–17 Uhr

Orte: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstr. 17
Kunstverein Freiburg, Dreisamstr. 21
Pförtnerhaus Off Space, Fabrikstr. 15

Weitere Informationen: http://www.literaturhaus-freiburg.de

Kuratorin: Dr. Katharina Knüppel, Literaturhaus
Szenografie: Jens Burde, Freiburg
Grafik: Michal Rudolph und Andreas Töpfer,
milchhof : atelier, Berlin

Share Share on Facebook
Facebook