Aktion „Bücher für Kinder“ der Stadtbibliothek: Neuanschaffung und Lieferung nach Hause jetzt möglich, dank der großzügigen Unterstützung durch eine Stiftung.

Um die derzeitige Corona-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen für Kinder zu erleichtern, startet die Stadtbibliothek ab sofort die Aktion „Bücher für Kinder“. Der Medienbestand der Kinder- und Jugendbibliothek am Münsterplatz wurde vor der Schließung nahezu komplett ausgeliehen.

Durch die großzügige finanzielle Unterstützung der MatthiasGinter-Stiftung besteht nun aber die Möglichkeit, neue Kinderbücher zu bestellen und diese trotz geschlossener Bibliothek nach Hause zu liefern.

Die Stiftung finanziert die Neuanschaffung und den mit der Auslieferung verbundenen Aufwand mit einem Betrag von 15.000 Euro.

Die neuen Bücher werden zu Buchpaketen zusammengestellt, die nach Bestellung per Telefon oder E-Mail per Velokurier zu den Kindern nach Hause gebracht werden.

Auch die noch in den Stadtteilbibliotheken und in der Fahrbibliothek vorhandenen Kinderbücher werden in das Projekt mit einbezogen.

Und so geht’s: Im Online-Katalog der Stadtbibliothek werden unter www.freiburg.de/stadtbibliothek die gewünschten Bücher ausgesucht. Sie müssen ausleihbar sein, Vorbestellungen sind im Moment leider nicht möglich. Die Bestellung muss jeweils Titel und Autor des Buches enthalten.

Die Bestellung erfolgt online oder per Telefon. Voraussichtlich ab Mittwoch, 8. April ist die E-Mail-Adresse kinderbuecher@stadt.freiburg.de freigeschaltet, und die Buchbestellung samt Name, Adresse und Bibliotheksausweisnummer kann per Mail geordert werden.

Bis dahin und darüber hinaus kann dieser Service montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr unter folgenden Telefonnummern in Anspruch genommen werden: Fahrbibliothek: 0761 / 201- 2250 Stadtteilbibliothek Mooswald: 0761 / 201- 2280 Stadtteilbibliothek Haslach: 0761 / 201- 2260 Mediothek Rieselfeld: 0761 / 201- 2270

Der Velokurier liefert in den Folgetagen die Bücher an die Adresse der Kinder aus, über den voraussichtlichen Zeitpunkt informiert die Stadtbibliothek per E-Mail.

Oberbürgermeister Horn und Erster Bürgermeister von Kirchbach danken der Matthias-Ginter-Stiftung für diese Unterstützung. „Freiburg hält zusammen, gerade in schwierigen Zeiten. Das erlebe ich Tag für Tag in meiner Arbeit. Ein eindrucksvolles Beispiel ist das Engagement der Matthias-Ginter-Stiftung, die mit einer großzügigen Spende vielen Kindern und Eltern rechtzeitig zu den Ostertagen ein zusätzliches Angebot beschert“, freut sich Oberbürgermeister Martin Horn über die Aktion.

Aktuelle Informationen finden Sie unter www.freiburg.de/stadtbibliothek

Share Share on Facebook
Facebook