Literatur-Café: Gebranntes Kind sucht das Feuer

Wann:
9. Dezember 2018 um 16:00
2018-12-09T16:00:00+01:00
2018-12-09T16:15:00+01:00
Wo:
Wallgrabentheater
Rathausgasse 5A
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland
Preis:
12/10€

Cordelia Maria Edvardson war eine schwedisch-israelische Journalistin und Schriftstellerin. Sie wurde 1929 als uneheliche Tochter der deutschen Schriftstellerin Elisabeth Langgässer und des Staatsrechtlers Hermann Heller in München geboren. 1943 versuchte Elisabeth Langgässer, die Rassegesetzbestimmungen der Nationalsozialisten zu umgehen, indem sie ihre Tochter von einem spanischen Ehepaar adoptieren ließ. Die Gestapo drohte jedoch Cordelia an, ihrer Mutter nachzustellen, wenn sie nicht bereit wäre, eine doppelte Staatsbürgerschaft anzunehmen, wodurch sie erneut den geltenden Gesetzen unterworfen war. Schließlich wurde sie nach Theresienstadt und später nach Auschwitz deportiert. Sie arbeitete als Schreibkraft, wahrscheinlich auch für Joseph Mengele. Ihr Roman „Gebranntes Kind sucht das Feuer“ setzt sich in ergreifender Weise mit dieser Lebenserfahrung auseinander.

Es lesen Natalia Herrera / Dirk Schröter
Redaktion Dr. Dirk Schröter

Lesung am 9.12.2018 / 16 Uhr
Kaffee + Kuchen ab 15 Uhr

Share Share on Facebook
Facebook