Bücher machen Schule: In der Veranstaltungsreihe „Große Pause“ können sich diesmal alle Interessenten mit Stefanie Höfler austauschen. Sie ist selbst Lehrerin und Autorin des Jugendromans „Der große schwarze Vogel“. Am 13. Februar im Literaturhaus Freiburg.

Foto: © Marc Doradzillo

Der Tag, an dem Bens Mutter plötzlich und völlig unerwartet stirbt, ist ein strahlender Oktobertag. In „Der große schwarze Vogel“ (Beltz, 2018) erzählt Ben von der ersten Zeit danach und wie er, sein Bruder Krümel und Pa zurechtkommen. Oder eben nicht. Ein hochgelobter, tiefgründiger, humorvoller Jugendroman – auch für die Schule.

Stefanie Höfler ist nicht nur vielfach ausgezeichnete Jugendbuchautorin, sondern mit gleicher Begeisterung Lehrerin für Deutsch und Theater. Eine ideale Brückenbauerin. Darüber, wie man im Unterricht (ob Deutsch, Ethik oder Kunst) über neue Bücher ins Gespräch oder zum Weiterschreiben kommt, spricht sie mit Anna Lee Engel vom Jungen Literaturhaus – und mit Ihnen.

Die „Große Pause“, unser viermal im Jahr stattfindender Austausch, richtet sich an alle, die sich für Literatur und ihre Vermittlung begeistern.

Anmeldung unter: guede@literaturhaus-freiburg.de

Gefördert von der Eugen-Martin-Stiftung und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Datum: 13.02.2020, 18:30–20 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt frei

Share Share on Facebook
Facebook