Veranstaltungen

Share Share on Facebook
Aug
18
Fr
Unter Sternen: Frank Goosen, Mein Ich und seine Bücher @ Spechtpassage
Aug 18 um 21:30

unter sternen – vorlesen im August
Spechtpassage
21.30 Uhr
bei Regen im josfritzcafé

Freitag, 18. August 2017
Frank Goosen
Mein Ich und seine Bücher
Frank Goosen liest quer

In „Mein Ich und seine Bücher“ liefert Goosen einen Überblick über sein bisheriges literarisches Schaffen. Er reist zurück in die Achtziger oder betrachtet den Komiker als jungen Mann. Er erinnert sich an die Zeit, als er eigentlich Rockstar werden wollte und Dutzende von Songs schrieb, die keiner hören wollte, oder fragt noch mal nach, was fünf Männer Mitte Vierzig dazu bringt, eine Band zu gründen und Hardrock der Siebziger Jahre zu spielen. Er feiert ein Sommerfest in der Heimat, geht der Sache mit dem Kochtopf nach und fährt mit Förster an die Ostsee.

„Mein Ich und seine Bücher“ ist eine Art „Best of“ des literarischen Goosen. Die Liebe, die

Musik und der Tod, das alles ist so komisch, dass es wahr sein muss.

„Ruhrpott-Poet Frank Goosen bleibt ein glänzender Beobachter seiner eigenen Generation.“ (Fuldaer Zeitung)

„Frank Goosen schreibt sich in Erinnerungen hinein, um in ihnen spazieren zu gehen.“ (FAZ)

„Seine Figuren reden nicht lange um den heißen Brei, sondern treffen pointensicher ins Schwarze.“ (Süddeutsche Zeitung)

frankgoosen.de

Frank Goosen ist Kabarettist und Autor. Zu seinem Repertoire gehören aktuell das Soloprogramm »Durst und Heimweh – Geschichten von unterwegs«, die Lesung »Förster, mein Förster«, das literarische Best of »Mein Ich und seine Bücher« und sein Weihnachtsspezial »Krippenblues«. Als Autor veröffentlichte er mehrere Bestseller, darunter »Liegen lernen«, »Radio Heimat« und »Sommerfest«, die auch für das Kino verfilmt wurden. Frank Goosen lebt in Bochum.

Aug
19
Sa
Unter Sternen: Bernd Gieseking, Finne Dich Selbst! @ Spechtpassage
Aug 19 um 21:30

unter sternen – vorlesen im August
Spechtpassage
21.30 Uhr
bei Regen im josfritzcafé

Samstag, 19. August 2017
Bernd Gieseking
Finne Dich Selbst!
Mit den Eltern auf dem Rücksitz ins Land der Rentiere

Mit seinen Eltern Ilse und Hermann auf dem Rücksitz bricht Bernd Gieseking nach Finnland auf, um seinen Bruder, der sich in eine Finnin verliebt hat, in seiner neuen Heimat zu besuchen. Aber wer sind die Menschen dort? Verschrobene Einzelgänger? Trinkfest und sangestüchtig? Und warum sprechen die Finnen eine so verteufelt schwere Sprache?

In seinem Buch „Finne Dich Selbst!“ präsentiert Bernd Gieseking einen Crashkurs in Sachen Sauna und Seen, Wodka und Wald, Eltern und Elche. Und das ist so skurril wie alltäglich, so aberwitzig und schön, dass man vor Lachen heulen könnte: 3.800 km purer Spaß!

Am Ende fühlt sich Gieseking mit allen auf’s innigste verwandt: mit den Finnen, den Mücken und natürlich mit seiner Familie. Und Bernd kennt jetzt fast jedes Rentier beim Namen!

bernd-gieseking.de

Der Kabarettist und Autor Bernd Gieseking steht seit über zwanzig Jahren auf der Bühne. Er schreibt Kolumnen für die »Wahrheit«-Seite der »taz«, Kinderhörspiele für den WDR Hörfunk sowie Bücher – und die am liebsten über Finnland: »Finne Dich Selbst!« und »Das kuriose Finnland-Buch«. In seinem aktuellen Erzählband »Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig« bricht er zu einem ganz anderen Volk auf: zu den über 50jährigen. Bernd Gieseking lebt in Dortmund.

 

Aug
24
Do
Herdermer Sommer-Lesungen mit Beate Riess und Astrid Ogbeiwi @ Herdermer Kirchplatz
Aug 24 um 19:30

Sommerliche Lesungen rund ums Bücherhäusle – immer an einem Donnerstag um 19.30 Uhr.

24. August

„Die Grammatik der Rennpferde und andere Überraschungen“: Die Literaturagentin Beate Riess diskutiert mit der Übersetzerin Astrid Ogbeiwi über aktuelle Entwicklungen auf dem Buchmarkt und liest aus Werken ihrer Autorinnen und Autoren.

Eintritt frei, Spende fürs Autorenhonorar erwünscht.

Für Bestuhlung ist natürlich gesorgt, Sie können aber auch Ihren eigenen (Camping-) Stuhl mitbringen und ganz im Stil von Klein-Nizza bis weit nach der Lesung den Sommerabend auf dem Herdermer-Kirchplatz genießen.

Bei schlechtem Wetter finden die Lesungen gleich nebenan in der Bibliothek des Jugendforums, Schlüsselstraße 5, statt.

Aug
25
Fr
Unter Sternen: get shorties, lesebühne @ Spechtpassage
Aug 25 um 21:30

unter sternen – vorlesen im August
Spechtpassage
21.30 Uhr
bei Regen im josfritzcafé

Freitag, 25. August 2017
get shorties lesebühne
Stuttgarts attraktivste KurzgeschichtenautorInnen

Keiner anderen Autorenbühne gelingt so mühelos die Verknüpfung von Literatur und Kabarett wie die älteste Lesebühne Süddeutschlands. Es darf gelacht und gegrübelt werden. Ironie und Satire satt, beschäftigen sich die Kurzgeschichten mit den Absurditäten des alltäglichen Lebens.

Voraussichtlich dabei: Volker Schwarz, Rainer Bauck und Ingo Klopfer

Gemeinsam kann man Kurzgeschichten der AutorInnen erleben, darüber lachen, rätseln oder nachdenken, Formulierungen finden für ein bisher unbeschreibliches Gefühl und zusammen klatschen. Man kann in Erinnerungen schwelgen, vielleicht peinlich berührt werden und sich an Situationen erinnern, die man eigentlich vergessen wollte, wird Lust bekommen selbst zu schreiben, zu lesen und die Augen für die großartigen Kleinigkeiten des Alltags zu öffnen. (Amtsblatt Stuttgart)

maringoverlag.de

get shorties – die dienstälteste Lesebühne Süddeutschlands (seit 2001). Derzeit schreiben sieben Autoren und eine Autorin regelmäßig für Veranstaltungen in Stuttgart, Marbach, Tübingen, Göppingen, Heilbronn und vielen weiteren Städten ihre bühnentauglichen Kurzgeschichten.

Aug
26
Sa
Unter Sternen: Karl-Heinz Ott, Die Auferstehung @ Spechtpassage
Aug 26 um 21:30

unter sternen – vorlesen im August
Spechtpassage
21.30 Uhr
bei Regen im josfritzcafé

Samstag, 26. August 2017
Karl-Heinz Ott
Die Auferstehung
Ein bissiger, ironischer Roman über die Rechnungen, die schließlich doch jeder begleichen muss.

Joschi ist eigentlich Clochard, irgendwo zwischen Karl Marx und verlottertem Mönch, Jakob ein quirliger Fernsehmann, Uli ein alternativer Aussteiger und Linda, die Schwester, ist auch im Privatleben eine Macherin. Ihren Vater haben die vier kaum noch gesehen, seit der sein Testament dem „Schwein“ übergeben hat und sich von der „ungarischen Hure“ pflegen lässt. Jetzt ist er tot. Morgen früh wird das Testament eröffnet. Bis dahin muss das Erbe verteilt sein. Keiner verlässt das Haus. Karl-Heinz Ott erzählt brillant und mit großer Komik von dem, was eine Familie zusammenhält – und was sie auseinanderreißt. Verwandt fühlt sich keiner mehr, bis nach einer langen Nacht der Augenblick der Wahrheit kommt.

„Eine wunderbare Komödie über Doppelmoral.“ (Wolfgang Schneider, Deutschlandradio Kultur)

Karl-Heinz Ott studierte Philosophie, Germanistik und Musikwissenschaft und arbeitete anschließend als Dramaturg in Freiburg, Basel und Zürich. 1998 erschien sein erster Roman „Ins Offene“, dem seither weitere Romane und Essays folgten. Ott lebt in Freiburg im Breisgau.

Aug
31
Do
Autorenstammtisch @ Gaststätte Harmonie
Aug 31 um 19:30

Stammtisch für Autorinnen und Autoren aller Genres.

Sep
6
Mi
Yoga-Geschichten für Kinder @ Stadtteilbibliothek Haslach
Sep 6 um 16:00 – 16:45

Vorlesepatin und Yogalehrerin Doris C. Jakobi lädt Kinder von 4 – 7 Jahren ein, Kinderyoga kennenzulernen. Geschichten und Bildkarten werden mit kindgerechten Yogaübungen kombiniert. Die Kinder erleben abwechselnd  Aktivität  und  Stille  und  lernen,  den  eigenen  Körper  bewusst  wahrzunehmen,  innere  Ruhe  zu  finden sowie Konzentration und Kreativität zu entwickeln.
Bitte ein großes Handtuch und ein kleines Kuscheltier mitbringen.
Informationen unter Tel. 0761 / 201 2260 oder ludger.albrecht@stadt.freiburg.de
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudingerstr. 10

Sep
8
Fr
Haslacher FREITEXT: Literatur-Podium @ Stadtteilbibliothek Haslach
Sep 8 um 18:30

Haslacher FREITEXT: Literatur-Podium
Die  Haslacher  Wundertüte  lädt  zu  einem  neuen  und  für  alle  offenen  Literatur-Podium  in  Haslach  ein.  Die Bühne für eigene Texte, Dauer ca. 5 – 10 Minuten, öffnet sich zweimonatlich am 2. Freitag im Monat. In Kooperation mit dem Nachbarschaftswerk e.V..
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudingerstr. 10

Jede/r kann einfach vorbeikommen und eigene Texte vortragen oder nur zuhören.

Wer weiß, dass er vortragen möchte, bitte anmelden unter: post@haslacher-wundertuete.de

www.haslacher-wundertuete.de

Sep
11
Mo
Bildungsurlaub/Seminar „Schlüsselqualifikation Schreiben“ @ Tagungshaus Waldhof
Sep 11 um 12:30 – Sep 15 um 13:30

Eine Schreibwoche, für die Sie 5 Tage Sonderurlaub bekommen können!

Schlüsselqualifikation Schreiben – mit Freude und Leichtigkeit eine Quelle kreativer Kraft entdecken

Wünschen Sie sich manchmal mehr Leichtigkeit, Inspiration, Fluss und Ausdruckskraft für Ihr Schreiben? Schreiben ist in vielen Berufen eine wichtige Schlüsselqualifikation. Sie lernen Methoden für ein leichtes und freudvolles Schreiben kennen. Sie entdecken neue Inspirationsquellen, experimentieren mit verschiedenen Möglichkeiten, in den Schreibfluss zu kommen, wenden professionelle Schreibtechniken an und erproben neue Begegnungen mit Ihrem eigenen Schreiben.

Seminarinhalte:
– Möglichkeiten, Schreibblockaden auszuschalten
– Entdecken neuer Inspirationsquellen
– passende Schreibstrategien
– Ordnung und Strukturierung von Ideen und Material
– Elemente des professionellen Schreibens

Die Referentin ist Germanistin, Schreibcoach, Lektorin und Autorin. Seit 1997 begleitet und berät sie Menschen bei den verschiedensten Schreibprojekten, von der literarischen Erzählung bis zur Dissertation.

Ausführliche Information und Anmeldung: https://www.liw-ev.de/detailev/&event=40804

Bilderbuchkino „Papa“ @ Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld
Sep 11 um 15:30

Erscheint abends zur Schlafenszeit ein grünes Ungeheuer im Bett, kreischt das Menschenkind nach dem Papa. Sieht ein kleines grünes Ungeheuer zur Schlafenszeit plötzlich einen kleinen Menschen neben sich im Bett liegen, ruft es dasselbe. Wahr oder geträumt?
Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2