Veranstaltungen

Okt
20
Mi
Lesekabarett mit Patrick Salmen @ Vorderhaus
Okt 20 um 20:00
20. Oktober Tickets
Mittwoch 20:00 Uhr

Patrick Salmen

Sein Name steht seit Jahren für bedingungslose Lebensbejahung und das innere Cocktailschirmchen in uns allen. Der feine Herr Autor präsentiert satirische Kurzgeschichten aus seinem neuen Werk Ekstase. Es handelt von Zweifeln und der Schönheit des Widerspruchs, von Franzbrötchen und Feminismus, von Popmusik und der Ironisierung der Welt, von Volker und Kerstin und am Ende sind wahrscheinlich wieder alle tot.
In den bedeutungsschwangeren Kunstpausen wird Herr Salmen sehnsuchtsvoll in die Ferne schweifen, ein Glas Weißwein schwenken und den Künstlerschal für sich sprechen lassen. Disco, Baby!
Nach der Lesung: Resignierstunde. Oder Rave.

https://www.vorderhaus.de

Bitte beachten Sie folgende Hinweise damit Sie Ihren Besuch bei uns entspannt und sicher genießen können.
Um eine optimale Auslastung zu ermöglichen, gilt die 3G-Regelung bei allen Veranstaltungen, auch draußen. Bitte bringen Sie zum Einlass den Nachweis mit, dass Sie geimpft, getestet oder genesen sind. Ohne den Nachweis ist kein Einlass möglich. Die Maske kann am Sitzplatz abgenommen werden. Bitte beachten Sie, dass sich je nach Inzidenzlage diese Regelungen kurzfristig ändern können. Wir danken für Ihr Verständnis.

Okt
24
So
Herbstlese – Rundlauf durch die Region @ Literaturhaus
Okt 24 um 11:00

Herbstlese – Rundlauf durch die Region

Kurzlesungen mit Ping Pong

Ein Sonntag am Puls der Freiburger Literatur: Neue Bücher leiten durch diesen lauschig-langen Lesetag, der im Stundentakt dazu einlädt, bekannte Stimmenneu und neue Stimmen erstmals zu entdecken. Den Auftakt machen die jüngsten Schreibenden: Unsere Jugend-Schreibwerkstatt „Schreibcouch“ diskutierte in den letzten Monaten zeitweise digital, ihre neuesten Texte erklingen heute im Literaturhaus. Es folgen Kurzlesungen von Thommie Bayer, Eva-Maria Berg, Daniela Engist, Ingeborg Gleichauf, Andreas Kirchgäßner, Ulrich Land, Gabriele Michel, Annette Pehnt, Sylvia Schmieder und Dirk Schindelbeck. Dazwischen lockt der Rundlauf an der Tischtennisplatte. Die Lesereihenfolge findet sich beizeiten an dieser Stelle.

Tauschen statt kaufen: An diesem Tag laden wir zu einer Lieblingsbuch-Tauschaktion ein. Bringen Sie Ihre Entdeckung aus den letzten Monaten mit und entdecken Sie, was andere begeistert hat. Auf zur Herbstlese!

Unterstützt vom Förderkreis Literaturhaus Freiburg

Datum: 24.10.2021, 11–18 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt frei

Okt
26
Di
Vortrag mit Diskussion: Xi Jinping – Der mächtigste Mann der Welt @ Stadtbibliothek
Okt 26 um 20:00

Dienstag, 26. Okt. 2021, 20:00 Uhr

Vortrag mit Diskussion zum Buch: Xi Jinping – Der mächtigste Mann der Welt

Von Adrian Geiges

Ort: Stadtbibliothek Freiburg | Münsterplatz 17

China wächst weiter unaufhaltsam und ist aus der Corona-Pandemie sogar noch gestärkt hervorgegangen. Der Westen hingegen versinkt in Krise und Chaos. Mächtigster Mann der Welt ist heute nicht mehr der Präsident der USA, sondern Xi Jinping, Generalsekretär der Kommunistischen Partei und Staatspräsident Chinas.
Wie funktioniert der Funktionär, der eine Machtfülle auf sich vereint wie vor ihm nur Mao? Welche Rolle spielt seine Frau Peng Liyuan, Chinas bekannteste Volkssängerin und Sonderbotschafterin der Weltgesundheitsorganisation?
Wie wurde er, wer er ist? Wie hält er es mit der Ökologie? Warum schafft er eine neue Seidenstraße? Was bedeuten seine Pläne für uns? Stefan Aust und Adrian Geiges zeichnen das faszinierende Porträt einer Persönlichkeit, die unser aller Leben beein­flusst.

Adrian Geiges wuchs in Staufen im Breisgau auf und studierte Publizistik, Geschichte und Politik sowie später Russisch und Chinesisch. Er war Auslandskorrespondent in Peking, Hongkong, Moskau, Rio de Janeiro und New York, veröffentlichte zahlreiche Beiträge u.a. in Die Zeit, Welt, Spiegel TV, ARD und ist ein international bekannter Autor und Filmemacher. Gemeinsam mit Stefan Aust, Gründer von Spiegel TV und ehemaliger Chefredakteur des Spiegel, schrieb Geiges seine neuste Publikation “Xi Jinping – der mächtigste Mann der Welt”.

Bitte mit Anmeldung an info@ki-freiburg.de oder 0761/203 97888

Veranstalter in Kooperation: Konfuzius-Institut Freiburg, China Forum Freiburg, Stadtbibliothek Freiburg, Colloquium politicum der Universität Freiburg

Vortrag aus der Reihe „Die Volksrepublik China und Ihre Mächtigsten“ , Fortsetzung im November und Dezember

Okt
27
Mi
Freiburger Andruck: Ruth Mader-Koltay @ Literaturhaus
Okt 27 um 20:00
Freiburger Andruck

Ruth Mader-Koltay: Die Tschechow-Leserin

Freiburger Andruck mit dem nonsolo Verlag

„Nonsolo“, übersetzt aus dem Italienischen, bedeutet „nicht nur“. Dieses kurze, vielsagende Wort steht für das Programm des Freiburger Independent-Verlags, der seit 2017 in der Hildastraße residiert. Unter seinem Dach: ein rühriges Team um die Verlegerin Alessandra Ballesi-Hansen, das die deutschsprachigen Bücherregale mit glänzenden italienischen Neuerscheinungen bestückt. Wie das gelingt? Nur durch gute Übersetzungen.

Solche liefert Ruth Mader-Koltay, vielbeachtete literarische Übersetzerin und Dozentin bei der Dante-Alighieri-Gesellschaft. Nach vier Bänden, darunter „Ohne Halt ins Blaue“ von Anna Pavignano, legt sie nun ihre Übersetzung von „Die Tschechow-Leserin“ der Debütantin Giulia Corsalini vor. Durch diesen in Grün, Weiß und Rot leuchtenden Abend rund um Mader-Koltays Arbeit und den hiesigen Verlag führt Bettina Schulte (Badische Zeitung).

Mitveranstalter „Freiburger Andruck“: Kulturamt, Stadtbibliothek, SWR Studio und Theater Freiburg sowie Badische Zeitung

Datum: 27.10.2021, 20 Uhr
Ort: Stadtbibliothek Freiburg, Münsterplatz 17
Eintritt: 9/6 Euro
Zur Anmeldung

Okt
28
Do
Literarisches Werkstattgespräch @ Literaturhaus
Okt 28 um 19:30

Offene Textwerkstatt

Nun spürte ich, dass ich viel mehr wollen
durfte: Schreiben.
– Paul Maar: „Wie alles kam“ (S. Fischer, 2020)

Das „Literarische Werkstattgespräch“ ist die älteste Reihe des 1988 gegründeten Literaturbüros, aus dem im Herbst 2017 das Literaturhaus Freiburg hervorgegangen ist: Schreibende aller Generationen stellenhier seit über 30 Jahren unveröffentlichte literarische Texte zur Diskussion.

Die Moderation übernehmen im Wechsel Mitglieder des Literaturhaus-Trägervereins Literatur Forum Südwest: Eberhard Bittcher, Ralf Kiefer, Philipp Brotz und Antigone Kiefner, die durch diese Ausgabe führt. Die Veranstaltung findet in der Regel am letzten Donnerstag des Monats statt.

Texteinsendungen bis spätestens eine Woche vor dem Gespräch: info@literaturhaus-freiburg.de

Datum: 28.10.2021, 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt frei

Okt
29
Fr
Schlafanzug-Lesung: Gute Nacht Taxi @ Literaturhaus
Okt 29 um 18:00

Wilder Freitag mit Taxi-Geschichten

Das Taxi ist ein magisches Fahrzeug. Ein Hexenbesen auf vier Rädern. Du steigst ein und es erfüllt dir deinen Reisewunsch. Einmal zum Mond? Zweimal zum Rummel? Dreimal im Kreis herum? Mit „Hey, hey, hey, Taxi!“ beginnt jede Geschichte in Saša Stanišićs neuem Kinderbuch (mairisch, 2021) und erzählt von verrückten, fantastisch-schönen Taxifahrten.
Zusammen mit dem Jungen Literaturhaus lud der Autor im Sommer 2021 zum „Gute Nacht Taxi“-Schreibwettbewerb ein. Eine Auswahl der eingesandten Taxi-Geschichten präsentieren nun Vorleser*innen zu später Stunde im gemütlichen Literaturhaus. Schlafanzüge und Kuscheltiere sind ausdrücklich erwünscht!

Gefördert im Impulsprogramm „Kunst trotz Abstand“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg sowie im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e. V.

Kooperationspartner: Theater im Marienbad, Institut für Sagenhaftes

Zur Anmeldung

Datum: 29.10.2021, 18 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 6/4 Euro

Premieren-Lesung & Gespräch: Patrick Hertweck, Der letzte Rabe des Empire @ Buchhandlung Rombach
Okt 29 um 20:00

 

  1. Oktober 2021, 20 Uhr
    Buchhandlung Rombach, Bertoldstr. 10, 79098 Freiburg
    Eintritt: Euro 5,-
    Kartenvorverkauf: Buchhandlung Rombach Freiburg, online auf Rechnung und an der Abendkasse soweit verfügbar

Für Menschen ab 12 Jahren

https://www.rombach.de/shop/magazine/153271/patrick_hertweck.html

 

London 1888. Eine Mordserie versetzt die Stadt in Angst und Schrecken. Voller Entsetzen verfolgt Melvin die Ereignisse, denn er kannte jedes einzelne Opfer. Als auch noch das Mädchen getötet wird, das er heimlich liebt, setzt er alles daran, den Mörder aufzuspüren. Noch ahnt er nicht, dass in den dunklen Gassen des East End unheimliche Wesen auf ihn lauern. Und dass ihm ein einbeiniger Rabe auf Schritt und Tritt folgt …

Ein beeindruckender historischer Spannungsroman für Menschen ab 12 Jahren.

Patrick Hertweck bereiste nach dem Abitur mit dem Fahrrad viele Gegenden Europas, arbeitete danach im Management eines Medienunternehmens und beschloss irgendwann, seine heimliche Passion zum Beruf zu machen. Seither lebt und arbeitet der Vater von drei Söhnen als freier Schriftsteller an der Schweizer Grenze unweit von Basel. Sein Debüt Maggie und die Stadt der Diebe wird an vielen Schulen als Klassenlektüre gelesen. Sein letzter Kinderroman Tara und Tahnee erschien 2020.

Okt
31
So
Lesung Mithu Sanyal: Identitti @ Literaturhaus
Okt 31 um 19:30

Mithu Sanyal: Identitti

Lesung und Gespräch

Was für ein Skandal: Prof. Dr. Saraswati ist WEISS! Eben noch war die Professorin für Postcolonial Studies in Düsseldorf die Übergöttin aller Debatten über Identität – und beschrieb sich als Person of Colour. Während im Netz ein Shitstorm tobt und Demos ihre Entlassung fordern, stellt ihre Studentin Nivedita ihr intimste Fragen, darunter die bestechend einfache: Warum eigentlich?

Mit Witz und Ironie erzählt Kulturwissenschaftlerin, Journalistin und Kritikerin Mithu Sanyal in ihrem Romandebüt „Identitti“ (Hanser, 2021) von der akademischen Bubble, dem Twitter-Universum und der komplexen Debatte über Identität und Rassismus. An diesem Abend kommt sie mit Autorin und Aktivistin Oliwia Hälterlein und Literaturhaus-Mitarbeiterin Hanna Hovtvian ins Gespräch. Über Fragen der Zugehörigkeit, der kulturellen Aneignung und des Postkolonialismus. Über das aktuelle Nachdenken und Schreiben auf dem umkämpften Feld der Identitätspolitik.

Mitveranstalterinnen: Aufgeklärt?!, Feministische Geschichtswerkstatt e. V., Buchhandlung jos fritz

Im Rahmen der Kampagne #zweiterfrühling, gefördert im Programm „Neustart Kultur“

Datum: 31.10.2021, 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 9/6 Euro

Karten kaufen

Nov
21
So
Leseshow mit Sebastian Lehmann @ Paulussaal Freiburg
Nov 21 um 19:00

Sebastian Lehmann

Andere Kinder haben auch schöne Eltern

Leseshow

Bitte Veranstaltungsort beachten!

Paulussaal Freiburg, Dreisamstraße 3, 79098 Freiburg

Andere Kinder haben auch schöne Eltern – aber Sebastians sind die besten. Die besten, die er je hatte. Deswegen telefoniert er sehr häufig mit ihnen. Die Telefonate schreibt er mit und liest sie dann auf Bühnen vor. Das hat sich als guter Therapieansatz erwiesen. Auch fürs Publikum.
Aber nicht nur das: Sebastian ist viel unterwegs und erzählt von den Abgründen, die einem im Regionalexpress erwarten, den lustigsten Beleidigungen im Straßenverkehr und der unendlichen Weisheit eines Berliner Busfahrers. Außerdem übersetzt er die schönsten Hits der 80er, 90er und von heute. Damit die Welt endlich erfährt, wie Britney Spears auf deutsch klingt und Udo Jürgens auf chinesisch.

„Meine Mutter ruft aus meiner Heimatstadt Freiburg an“, so beginnt jede Folge von Sebastian Lehmanns Radiocomedy „Elternzeit“, die auf SWR3 und rbb radioeins läuft. Er ist Mitglied der größten Lesebühne Deutschlands, der „Lesedüne“, und hat zahlreiche Bücher geschrieben.

Nov
26
Fr
Leseshow: Die Stützen der Gesellschaft @ Vorderhaus
Nov 26 um 20:00

Die Stützen der Gesellschaft

Leseshow

mit Fee, Frank Glötgen, Alex Burkhard und Sven Kemmler
Lesung

Ob Henrik Ibsen diese Show im Sinn hatte, als er 1877 in seiner Münchner Wohnung das gleichnamige Theaterstück schrieb? Man kann davon ausgehen! Und deshalb üben sich Fee, Frank Klötgen, Alex Burkhard und Sven Kemmler seit vielen Jahren mit großem Zuspruch im Stützen der Gesellschaft. Optisch in den Zwanzigern und textlich immer brandneu und stilistisch vielfältig.
Und das völlig zurecht. Denn sind wir ehrlich: Es braucht ein paar tragende Stützen in dem vor lauter Chirurgenpraxen und Anwaltskanzleien schon morschen Gerüst unserer geldigsten aller eher kleinen Weltstädte. Stützen, die alles versprechen und ab und zu sogar etwas halten, zum Beispiel die Gesellschaft. Und sei es auch nur die Spaßgesellschaft.

Doch die Vier vergessen auch nicht die verdienten Menschen, die in der Vergangenheit stützten. Und so erwecken sie in jeder Show eine ehemalige Stütze unserer Stadt literarisch zum Leben. Ob berühmte Nasen wie Kästner, Rilke, Brecht und Thoma, oder zunächst unbekanntere Namen wie Fanny zu Reventlow, Erich Mühsam, Muhammad Iqbal und besagter Henrik Ibsen – sie alle leisten ihnen an den stets außergewöhnlichen Abenden Gesellschaft.

Sven Kemmler ist regelmäßig im Vorderhaus zu sehen und Alex Burkhard war 2019 bei der Lesereihe „unter sternen – vorlesen im August“ zu Gast.

https://www.vorderhaus.de

Bitte beachten Sie folgende Hinweise damit Sie Ihren Besuch bei uns entspannt und sicher genießen können.
Um eine optimale Auslastung zu ermöglichen, gilt die 3G-Regelung bei allen Veranstaltungen, auch draußen. Bitte bringen Sie zum Einlass den Nachweis mit, dass Sie geimpft, getestet oder genesen sind. Ohne den Nachweis ist kein Einlass möglich. Die Maske kann am Sitzplatz abgenommen werden. Bitte beachten Sie, dass sich je nach Inzidenzlage diese Regelungen kurzfristig ändern können. Wir danken für Ihr Verständnis.