Veranstaltungen

Share Share on Facebook
Facebook
Mrz
26
Di
Lesetreff mit Ursula Dietrich @ Stadtbibliothek Freiburg, Hauptstelle
Mrz 26 um 15:00

Besprochen wird der Roman „Schnell, dein Leben“ von Sylvie Schenk.
Hauptstelle, Münsterplatz 17, 3. OG

Frühlingszeit – Vorlesezeit @ Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld
Mrz 26 um 16:00

Unsere Vorlesepatin Marion Ernst erzählt für Kinder von 3 bis 6 Jahren lustige, spannende oder auch nachdenkliche Geschichten.
Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2

Erzählabend: Judith Schalansky @ Literaturhaus
Mrz 26 um 19:30

Verzeichnis einiger Verluste
26. März 2019, 19:30 Uhr
Literaturhaus Freiburg, Bertoldstr. 17, 79098 Freiburg
Eintritt Euro 9,– / 6,– ermäßigt
Kartenvorverkauf in der Buchhandlung Rombach und auf reservix
www.rombach.de
In Kooperation mit: Literaturhaus Freiburg
Moderation: Martin Bruch

Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhandengekommen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur- und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäß unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen. Sie widmet sich dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Gerüchte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. „Man durchquert dieses Buch atemlos wie einen Zoo, in dem lauter ausgestorbene Lebewesen versammelt sind“, findet die Süddeutsche Zeitung. In den Echoräumen der Leerstellen errichtet Schalansky ihr poetisches Archiv. Ein Buch über das Suchen und das Finden, die Vollkommenheit des Fragments – und die Kraft der Erzählung.
„Judith Schalansky ist eine Grenzgängerin zwischen Natur und Poesie, zwischen Wissenswelten und Fantasiereichen, zwischen Zählen und Erzählen“, so die Jury des Wilhelm-Raabe-Preises, den die Autorin und Buchgestalterin 2018 erhielt. 2009 hat sie im international erfolgreichen Bestseller „Atlas der abgelegenen Inseln“, ein Kompendium wunderbar-alptraumhafter Fundstücke zusammengetragen. Ihr Roman „Der Hals der Giraffe“ ist in mehr als 20 Sprachen übersetzt und wurde vielfach ausgezeichnet. Sie ist Herausgeberin der Naturkunden und lebt als Gestalterin und freie Schriftstellerin in Berlin.

Mrz
27
Mi
Bilderbuchkino in Haslach: „Das Osterküken“ @ Stadtteilbibliothek Haslach
Mrz 27 um 15:00

Wann ist Ostern? Mal im März, dann wieder im April. Das Datum ändert sich jedes Jahr. Warum eigentlich? Hilda, die liebevolle Henne, will es wissen, denn ihr Küken möchte genau am Ostersonntag auf die Welt kommen. So macht sie sich auf, das Geheimnis zu lüften.
Für Kinder ab 3 Jahren liest unsere Vorlesepatin Pia Zirwes und zeigt die Bilder auf großer Leinwand.
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudingerstr. 10

Vorlesestunde @ Stadtteilbibliothek Mooswald
Mrz 27 um 15:30

Unsere Vorlesepatin Beate Düe liest für kleine Zuhörende ab 3 Jahren spannende und unterhaltsame Geschichten.
Stadtteilbibliothek Mooswald, Falkenbergerstr. 21

Mittwochabend: Büchertreff in der Mediothek @ Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld
Mrz 27 um 19:30

Was haben Sie zuletzt gelesen und für gut befunden? Ob Thriller, Roman, Krimi oder Klassiker – hier sind Sie richtig: Alle, die sich gern mit anderen über Bücher austauschen wollen, neue Tipps zum Lesen brauchen oder ihr derzeitiges Lieblingsbuch vorstellen möchten, sind herzlich eingeladen.
In Kooperation mit der Cafégruppe von K.I.O.S.K.

Mrz
28
Do
Erzähltheater Kamishibai: „Die Prinzessin auf der Erbse“ @ Stadtteilbibliothek Mooswald
Mrz 28 um 15:30

Die Suche nach einer richtigen Prinzessin, die der Prinz heiraten könnte, treibt den jungen Mann um die ganze Welt. Als er immer noch ohne Frau nach Hause zurückkehrt, steht ein Häuflein Elend vor der Schlosstür und behauptet, eine Prinzessin zu sein. Dem Prinzen ist sie sehr sympathisch, aber wie kann er sicher sein, dass die Frau eine echte Prinzessin ist? Die Königin weiß Rat!
Mit dem Erzähltheater Kamishibai zeigen wir die Geschichte für Kinder ab 3 Jahren.
Stadtteilbibliothek Mooswald, Falkenbergerstr. 21

Spanische Geschichten @ Stadtbibliothek Freiburg, Hauptstelle
Mrz 28 um 16:00

Unsere Vorlesepaten Raul Páramo und Eva Santafe erzählen und lesen Geschichten auf Spanisch.
Für Kinder ab 3 Jahren.
Hauptstelle, Münsterplatz 17, Kinder- und Jugendbibliothek

Literarisches Werkstattgespräch @ Literaturhaus
Mrz 28 um 19:30

Offene Textwerkstatt

„Nichts kann im Schreiben zurückgeholt, aber alles erfahrbar werden.“ – Judith Schalansky: „Verzeichnis einiger Verluste“

Im „Literarischen Werkstattgespräch“ können Schreibende einmal im Monat unveröffentlichte literarische Texte zur Diskussion stellen. Für jede Ausgabe fertigt der Berliner Künstler und Literaturhaus-Gestalter Andreas Töpfer eine Zeichnung an. So entsteht ein Monat für Monat wachsender Bilderreigen, der von der Arbeit am Text erzählt. Die Moderation im März übernimmt Ralf Kiefer, die Ausgabe findet ausnahmsweise in den Büros des Literaturhauses statt.

Zeichnung: © Andreas Töpfer

Texteinsendungen bis spätestens eine Woche vor dem Gespräch: info@literaturhaus-freiburg.de

Datum: 28.03.2019, 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt frei

Sasa Stanisic: Herkunft @ Literaturhaus
Mrz 28 um 19:30

Lesung und Gespräch mit Katharina Knüppel

„Herkunft“ ist ein Buch über den ersten Zufall unserer Biografie: irgendwo geboren werden. Und über alles, was danach kommt. Sasa Stanisic kam 1978 in Visegrad, damals Bosnien-Herzegowina, zur Welt, floh 1992 im Bürgerkrieg mit seiner Familie nach Deutschland, studierte in Heidelberg und am Literaturinstitut Leipzig. 2006 erschien sein erster Roman „Wie der Soldat das Grammofon repariert“, gefolgt von „Vor dem Fest“ und dem Erzählband „Fallensteller“.

In „Herkunft“ (Luchterhand, 2019) versammelt er Geschichten und Essays über Abschied und Ankommen, über erinnerte und erfundene Heimat, über viele Sommer. Der Sommer, als sein Großvater seiner Großmutter beim Tanzen derart auf den Fuß trat, dass er beinahe nie geboren worden wäre. Der Sommer, als er fast ertrank. Der Sommer, in dem Angela Merkel die Grenzen öffnen ließ und der dem Sommer ähnelte, in dem er selbst über viele Grenzen floh. Erzählt im verschmitzt-verspielten Ton heiterer Melancholie, der die ganze Klaviatur des Lebens bespielt.

Mitveranstalter: Buchhandlung Schwarz, in Kooperation mit Südwind Freiburg e.V.

Datum: 28.03.2019, 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 9/6 Euro