Veranstaltungen

Share Share on Facebook
Facebook
Mai
18
Sa
Erzähltheater Kamishibai: „Die dumme Augustine“ @ Stadtteilbibliothek Mooswald
Mai 18 um 15:30

Augustine führt ihrem Mann, dem erfolgreichen Clown August, den Haushalt.  Als der „dumme August“ einmal zum Zahnarzt muss, sucht der Zirkusdirektor händeringend nach einer Vertretung. Da nutzt Augustine ihre Chance und springt ein. Ob die „dumme Augustine“ das Publikum genauso zum Lachen bringt wie der „dumme August“?
Mit dem Erzähltheater Kamishibai zeigen wir die Geschichte für Kinder ab 3 Jahren.
Stadtteilbibliothek Mooswald, Falkenbergerstr. 21

Mai
19
So
Lesung zur Teatime: „Heimsuchungen“ @ Atelier Kulturdienst
Mai 19 um 17:00

Die Freiburger Schriftstellerin Susanne Hartmann liest aus ihren Kurzgeschichten, in denen obskure Gesellen ihr Unwesen treiben: Ein Scholar sucht sein Glück, eine Villa beherbergt Unheimliches. Simultan dazu entstehen Zeichnungen der Künstlerin Katharina Gehrmann,voll Situationskomik oder von tiefgreifender Dramatik.

Sonntag, 19. Mai um 17.00h, 5€ Unkostenbeitrag (falls aufwendbar),  Atelier Kulturdienst, Jacob – Burckhardt – str. 5, 79098 Freiburg (bei Sonnenschein ggf. draußen)

Mai
21
Di
Lesekreis Französische Literatur @ Stadtbibliothek Freiburg, Hauptstelle
Mai 21 um 15:00 – 17:00

Sie lesen gerne französische (Gegenwarts-) Literatur und würden sich gerne mit anderen frankophonen oder frankophilen Leserinnen und Lesern (Niveau B2/C1) austauschen? Dann finden Sie dazu die Möglichkeit im Rahmen eines Lesekreises, der von der Romanistin Dr. Elisabeth Egerding in französischer
Sprache angeboten wird.  Im Mai sprechen wir über das Buch „Un secret“ von Philippe Grimbert (Verlag Reclam)
Weitere Termine:
18. Juni: Marie Sizun: „Le Père de la Petite“ (Arléa poche)
9. Juli: Préparation du semestre d’hiver – choix des livres
Hauptstelle, Münsterplatz 17, 3. OG

Frühlingszeit – Vorlesezeit @ Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld
Mai 21 um 16:00

Unsere Vorlesepatin Marion Ernst erzählt für Kinder von 3 bis 6 Jahren lustige, spannende oder auch nachdenkliche Geschichten.
Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2

Große Pause: Literatur in Einfacher Sprache @ Literaturhaus
Mai 21 um 16:00

Das Frankfurter Modell mit Hauke Hückstädt

Wie geht das: Literatur für alle? In Frankfurt haben acht Autor*innen Geschichten in Einfacher Sprache geschrieben. Das Einfache als Kunst. Offen und ohne Schranken. Klar und verständlich. Ausgedacht hat sich das faszinierende Inklusions-Projekt das Frankfurter Literaturhaus mit seinem Leiter Hauke Hückstädt. In Freiburg stellt er es vor und kommt ins Gespräch mit allen, die Geschichten mögen. Mit allen, die Experimente mögen. Mit allen, die Sprache mögen.

Die „Große Pause“ – unser viermal im Jahr stattfindender Austausch – richtet sich an alle, die sich für Literatur und ihre Vermittlung begeistern.

Anmeldung unter: guede@literaturhaus-freiburg.de

Kooperationspartner: Kommunale Behindertenbeauftragte der Stadt Freiburg, Koordinationsstelle Inklusion im Dezernat III der Stadt Freiburg

Gefördert von der Eugen-Martin-Stiftung und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Datum: 21.05.2019, 16-17:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt frei

Einfache Sprache: Lesung und Gespräch mit Kristof Magnusson und Hauke Hückstädt @ Literaturhaus
Mai 21 um 19:30

Literatur in Einfacher Sprache

Lesung und Gespräch mit Kristof Magnusson und Hauke Hückstädt

Aufbruch in eine andere Literatur: Unter dieser Überschrift hat das Literaturhaus Frankfurt in Kooperation mit der Stabsstelle Inklusion Frankfurt das Projekt „Literatur in Einfacher Sprache“ ins Leben gerufen. Aus der Feder namhafter Autor*innen entstehen seit 2016 Texte mit einfachen Wörtern und einfachen Sätzen. Texte in einer Sprache, die einladend ist. Für alle, die Geschichten lieben, denen es aber schwerfällt zu lesen. Für alle, die an Sprache, an unserer Gegenwart, an unserem Miteinander interessiert sind.

Unser Dogma ist einfach, sagt der Autor und Übersetzer Kristof Magnusson: Literatur darf zugänglich sein und muss trotzdem nicht auf literarische Mittel verzichten. Einfache Sprache als Kunstform! Heute Abend liest er seine Erzählung „Das Hotel am See“ und spricht mit Hauke Hückstädt aus dem Literaturhaus Frankfurt. Die Veranstaltung wird von Gebärdensprachdolmetscher*innen übersetzt.

Kooperationspartner: Kommunale Behindertenbeauftragte der Stadt Freiburg, Koordinationsstelle Inklusion im Dezernat III der Stadt Freiburg

Unterstützt von der Buchhandlung Rombach und dem Förderkreis Literaturhaus Freiburg e.V.

Datum: 21.05.2019, 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 9/6 Euro

Mai
22
Mi
Bilderbuchkino @ Stadtteilbibliothek Mooswald
Mai 22 um 15:14

Unsere Vorlesepatin Beate Düe liest für kleine Zuhörende ab 3 Jahren spannende und unterhaltsame Geschichten und zeigt die Bilder auf großer Leinwand.
Stadtteilbibliothek Mooswald, Falkenbergerstr. 21

Vorlesestunden für Kinder @ Stadtbibliothek Freiburg, Hauptstelle
Mai 22 um 16:00

Unsere Vorlesepatin liest für Kinder von 3 bis 5 Jahren lustige und spannende Bilderbücher vor.
Hauptstelle, Münsterplatz 17, Kinderbibliothek

Die ½ Vorlesestunde: @ Stadtteilbibliothek Haslach
Mai 22 um 17:00

Unsere Vorlesepatinnen lesen für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren Bilderbücher vor, die sich die Kinder wünschen.
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudingerstr. 10

Mai
23
Do
Erzähltheater Kamishibai: „Die kleine Schusselhexe und der Drache“ @ Stadtteilbibliothek Mooswald
Mai 23 um 15:30

Ein Drache hat mit seinem Feuer ein heilloses Durcheinander angerichtet: Alle Besen der alten Hexen sind verkohlt. Einzig der Besen der kleinen Schusselhexe ist unversehrt geblieben. Nun ist es an ihr, Mut zu beweisen und den Drachen in die Flucht zu schlagen.
Mit dem Erzähltheater Kamishibai zeigen wir die Geschichte für Kinder ab 3 Jahren.
Stadtteilbibliothek Mooswald, Falkenbergerstr. 21