Veranstaltungen

Share Share on Facebook
Facebook
Okt
2
Di
Der gläserne Übersetzer: Live-Übersetzen mit Yvonne Eglinger und Cornelia Holfelder-von der Tann @ Literaturhaus Freiburg
Okt 2 um 17:00

Cornelia Holfelder-von der Tann übersetzt den Hacker-Thriller „This is Gomorrha“ des Briten Tom Chatfield ins Deutsche, der bei Rowohlt erscheinen wird. Mit dem Debütroman „Pourquoi les oiseaux meu-
rent“ (Éditions Finitude, 2017) von Victor Pouchet knüpft Yvonne Eglinger an: In der Normandie fallen wiederholt tote Vögel vom Himmel und stellen den Ich-Erzähler vor Rätsel.
Auf der großen Leinwand werden Original und entstehende Übersetzungen projiziert. Und jetzt sind Sie dran – mit Fragen, Ergänzungen, Kommentaren!
Literaturhaus, Bertoldstr. 17

Okt
4
Do
In Freiburg übersetzt: Vom Träumen @ Stadtbibliothek Freiburg
Okt 4 um 20:00

Ausstellungseröffnung mit Kurzlesungen

Übersetzen ist eine Kunst – und Vermittlung zwischen Sprachen und Kulturen. Freiburger Übersetzer*innen aus dem Literaturhaus-Trägerverein stellen unter dem Motto „Vom Träumen“ Bücher vor, die sie im letzten Jahr ins Deutsche übertragen haben. Traumhafte Literatur unter anderem von Pulitzer-Preisträgerin Susan Faludi, der Queen of Crime Agatha Christie und der schwedischen Verlegerin und Autorin Sigrid Rausing. Auch ein neu übersetztes Praxisbuch zur Traumdeutung darf an diesem Abend natürlich nicht fehlen. Eingebettet sind die Lesungen in ein fährtenreiches Quiz für das aufgeweckte Auditorium.

Die Veranstaltung bildet den Auftakt zur Bücherausstellung „In Freiburg übersetzt“.

Zeichnung: © Andreas Töpfer

Mitveranstalter: Stadtbibliothek Freiburg

Datum: 04.10.2018, 20 Uhr
Ort: Stadtbibliothek Freiburg, Münsterplatz 17
Eintritt frei

Okt
5
Fr
Wilder Freitag mit Oliver Scherz: Ein Freund wie kein anderer @ Literaturhaus Freiburg
Okt 5 um 15:00

Wilder Freitag mit Erdhörnchen- und Wolfsgeheul (ab 5 Jahren)

Erdhörnchen Habbi ist mit einem Wolf zusammengeprallt, dem größten Feind der Erdhörnchen! Doch statt sich auf Habbi zu stürzen, blinzelt der Wolf nur kraftlos. Er scheint schwer verletzt zu sein. Wie könnte Habbi ihn da einfach allein lassen? Täglich versorgt er den Wolf mit Futter, und nach und nach freunden die beiden sich an. Bis ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird …

Der 2015 als „Lesekünstler des Jahres“ prämierte Oliver Scherz erzählt die Geschichte zweier ungleicher Freunde, die sich gemeinsam gegen Vorurteile behaupten. Ein Kinderbuch mit Bildern von Barbara Scholz (Thienemann-Esslinger, 2018). Die Hörbuch-Fassung, vom Autor eingelesen, ist für den BEO-Kinderhörbuchpreis 2018 nominiert.

Gefördert von der Eugen-Martin-Stiftung und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Datum: 05.10.2018, 15 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 6/4 Euro

Lesung Olivier Guez: Das Verschwinden des Josef Mengele @ Centre Culturel Français
Okt 5 um 19:30

Lesung und Gespräch mit Guillaume Plas

„Ihr, die ihr Leid über den einfachen Mann brachtet, ihr, die ihr über sein Leid lachtet, fühlt euch nicht sicher. Der Dichter erinnert sich.“

Worte des Nobelpreisträgers Czesław Miłosz stellt Olivier Guez seinem preisgekrönten Tatsachenroman voran: „Das Verschwinden des Josef Mengele“ (Aufbau, 2018, übersetzt von Nicola Denis) folgt der Flucht des Lagerarztes von Auschwitz nach Südamerika. Ein dichtes Netzwerk an Unterstützern empfängt Mengele 1949 in Buenos Aires. Unter falschem Namenlebt er im Exil ein mehr als bequemes Leben, schließlich nehmen der Mossad, Simon Wiesenthal und Fritz Bauer die Verfolgung auf. Zunehmend isoliert, endet sein Versteckspiel 1979 – 30 Jahre nach der Flucht fand man Mengeles Leiche an einem brasilianischen Strand.

Der in Straßburg geborene Autor und Journalist Olivier Guez wurde bereits für sein Drehbuch von „Der Staat gegen Fritz Bauer“ mit dem deutschen Filmpreis geehrt. Das Gespräch in Freiburg findet auf Deutsch statt. Lesestimme: Rainer Suchan (SWR).

Mitveranstalter: Centre Culturel Français Freiburg, Frankreich-Zentrum der Universität Freiburg, Landeszentrale für politische Bildung

Datum: 05.10.2018, 19:30 Uhr
Ort: Centre Culturel Français Freiburg, Münsterplatz 11
Eintritt: 9/6 Euro

Okt
7
So
Offene Schreibwerkstatt @ Räume für Kunst, Freiburg-Wiehre
Okt 7 um 14:30 – 17:30

Okt 07, 14.30-17.30 Uhr

3 Stunden Impulse, Handwerkszeug und Inspiration zum Schreiben – mit viel Freude und Leichtigkeit. Offen, motivierend und anregend für alle Niveaus.

Das Thema wird rechtzeitig auf www.textsieben.de/aktuell.html bekanntgegeben.

Ort: Räume für Kunst, Sternwaldstr. 6a, 79102 Freiburg-Wiehre

Anmeldungen per Mail oder telefonisch bei Dr. Dorothée Leidig, schreiben@textsieben.de , Tel.: 0761-5 039 069. Wer sich spontan zur Teilnahme entscheidet, ist auch ohne Anmeldung herzlich willkommen! Teilnahmegebühr incl. Handouts etc.: 35 €/Person (Einzeltermin) bzw. 27,50 € (im 6er-Abo).

Für Tee, Obst und Gebäck ist immer gut gesorgt.

Okt
9
Di
Literatur am Vormittag: Fantastische Leseerfahrungen @ Kath. Pfarramt Peter und Paul, Bozenerstr. 4
Okt 9 um 10:00

Literatur am Vormittag: Fantastische Leseerfahrungen

Das Fantastische Element in der Literatur – ist es nur etwas für Träumer, Weltflüchtige und Verrückte? Oder birgt unsere Wirklichkeit Magisches – wenn wir nur genau hinsehen? Wo genau verläuft eigentlich die Grenze zwischen Realität und Fantasie? Nicht nur der „Magische Realismus“ in Lateinamerika hat große Werke hervorgebracht, auch in der deutschsprachigen Literatur aller Jahrhunderte finden wir faszinierende Erzählungen, in denen surreale und fantastische Elemente eine tragende Rolle spielen. In diesem Seminar lesen wir vier davon, die die riesige Bandbreite dieses Themas erahnen lassen: E.T.A. Hoffmann, „Der Sandmann“, Marlen Haushofer, „Die Wand“, Tilman Rammstedt, „Der Kaiser von China“ und Daniel Kehlmann, „Du hättest gehen sollen“. Unter anderem sprechen wir über den biografischen und den zeitgeschichtlichen Hintergrund, das äußere und das innere Geschehen, Sprache und Stil, Personenzeichnung und Erzählperspektive. Wir beginnen mit „Der Sandmann“. Bitte dieses Buch zur ersten Sitzung mitbringen.

Leitung: Sylvia Schmieder

8 Termine ab 09.10.2018, 10 – 11:30 Uhr, wöchentlich
79,oo €

Anmeldung ab 3.9.2018 unter https://vhs-freiburg.de

 

Herbstzeit – Vorlesezeit @ Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld
Okt 9 um 15:30

Unsere Vorlesepatin Marion Ernst erzählt für Kinder von 3 bis 6 Jahren lustige, spannende oder auch nachdenkliche Geschichten.
Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2

Lesung: Die Hochhausspringerin Julia von Lucadou @ Buchhandlung Rombach
Okt 9 um 20:00

Eine große Erzählung über eine brillante neue Welt, die so plausibel ist wie bitterkalt: Riva ist Hochhausspringerin – ein perfekt funktionierender Mensch mit Millionen Fans. Doch plötzlich weigert sie sich zu trainieren. Kameras sind allgegenwärtig in ihrer Welt, aber sie weiß nicht, dass sie gezielt beobachtet wird: Hitomi, eine junge Psychologin, soll Riva wieder motivieren. Wenn sie ihren Auftrag nicht erfüllt, droht die Ausweisung in die Peripherien, wo die Menschen im Schmutz leben, ohne Möglichkeit, der Gesellschaft zu dienen. Julia von Lucadou erzählt meisterhaft von einer Zukunft der Selbstoptimierung, die einhergeht mit völligem Kontrollverlust.

Julia von Lucadou, in Heidelberg geboren, ist promovierte Filmwissenschaftlerin. Sie arbeitete als Regieassistentin, Redakteurin beim Fernsehen und als Simulationspatientin; sie lebt in Biel, New York und Köln. „Die Hochhauspringerin“ ist ihr erster Roman, der von den deutschen Feuilletons, u.a. „Der Spiegel“ und Die „Süddeutsche Zeitung“, als herausragendes dystopisches Debüt gepriesen wird.

Kartenvorverkauf in der Buchhandlung Rombach

https://www.rombach.de/shop/magazine/143105/julia_von_lucadou.html

Art of Being … Lazy @ Theater Freiburg, Passage 46
Okt 9 um 20:15

Cut-up, mash-up, chill out

„Alle guten Dinge haben etwas Lässiges und liegen wie Kühe auf der Wiese.“ – Friedrich Nietzsche

Nehmt das, ihr Selbst- und Fremdausbeuter, Arbeitsmoralisten, Ich-AGler, Turbokapitalisten und Ego-Optimierer und – lasst los. Für diese Ausgabe, eine Wiederaufnahme in der Theater-Passage, drehen die Freiburger Autoren Jürgen Reuß und Stephan Kuß Weltliteratur zu einem launigen Joint. Garantiert rauchfreies Tune-in, absolut legales Drop-out. Ein lazy blend aus fein geschnittenen Texten unter anderem von Iwan Gontscharow, Herman Melville, Robert Walser, Evelyn Waugh, T. C. Boyle, Italo Svevo und Haruki Murakami. Mitgestaltet wird der leichtfüßige Leseabend von Schauspielern des Theater Freiburg.

Mehr auf dem „Art of Being“-Blog

Mitveranstalter: Theater Freiburg, Carl-Schurz-Haus

Datum: 09.10.2018, 20:15 Uhr
Ort: : Theater Freiburg, Passage 46, Bertoldstraße 46
Eintritt: 9/6 Euro (VVK: Theater Freiburg)

Okt
10
Mi
Vorlesestunde für Kinder mit Felizitas Lacher @ Stadtbibliothek Freiburg, Hauptstelle
Okt 10 um 16:00

Unsere Vorlesepatin Felizitas Lacher liest für Kinder von 3 bis 5 Jahren lustige und spannende Bilderbücher vor.
Hauptstelle, Münsterplatz 17, Kinder- und Jugendbibliothek