Veranstaltungen

Share Share on Facebook
Nov
19
So
Literaturcafé: Dr. Schiwago @ Wallgraben-Theater
Nov 19 um 16:00

Pasternaks Roman DR. SCHIWAGO, für den er 1958 mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde, beginnt im Jahr 1903 und endet 1929 mit dem Tod des Protagonisten. Mit dieser Titelfigur hat ein neuer Typus die literarische Welt-Bühne betreten: Ein Mann von der Größe eines Don Quijote, Falstaff, Faust oder König Lear, der nicht geduckt unter den Ideologien lebt, sondern über diese hinausragt, um die ewige Luft der Freiheit zu atmen – was ihn, den jungen Arzt, jedoch nicht dazu befähigte, sein Leben in einem totalitären Staat zu meistern …

Wir wollen der Entstehungsgeschichte des Romans nachgehen und seinen schwierigen Weg durch die Zeit des Stalinismus und des Kalten Krieges ans Licht einer freien Welt nachzeichnen.

Es lesen: Natalia Herrera & Dirk Schröter
Redaktion: Dr. Dirk Schröter

Sonntag, den 19. November 2017, 16 Uhr
Kaffee & Kuchen ab 15 Uhr

„Hereinbrechen“ – Lesung und Synchronzeichnen mit Susanne Hartmann und Katharina Gehrmann @ kulturdienst
Nov 19 um 17:00

„Hereinbrechen“ – Lesung und Synchronzeichnen zur Teatime

Mal brechen dunkle Motive herein, mal dunkle Zeiten an. Die Freiburger Schriftstellerin Susanne Hartmann führt die Zuhörer in Unerwartetes. Scheinbar willkürlich dreht sich das Rad des Schicksals in unvorhergesehene Richtungen.

Die Künstlerin Katharina Gehrmann fertigt  zeitgleich zur Lesung Zeichnungen in Postkartenformat an. Die Figuren und ihre Welt treten in den Raum.

Sonntag, 19. November, 17.00 h, Kulturdienst, Jacob – Burckhardt – Str. 5, 79098 Freiburg, Spenden willkommen, die Synchronzeichnungen können für 5€ erworben werden.

Wir bittten um rechtzeitige Anmeldung für die Atelierveranstaltungen!

kulturdienst
katharina gehrmann
jacob-burckhardt-str 5
d-79098 freiburg
tel.: (49) 761.491647
zauberknochen: 0151.28274195
kulturdienst@t-online.de
www.kulturdienst-gehrmann.de

 

Nov
21
Di
Herbstzeit – Vorlesezeit @ Kinder- und Jugendmediothek
Nov 21 um 15:30 – 16:30

Unsere Vorlesepatin Marion Ernst erzählt für Kinder von 3 – 6 Jahren lustige, spannende oder auch nachdenkliche Geschichten.
Kinder- und Jugendmediothek, Maria-von-Rudloff-Platz 2

„Beats & Stories“: Sylvain Prudhomme, Les Grands @ Literaturhaus
Nov 21 um 19:30

In der Reihe „Beats & Stories“ des Literaturhaus Freiburg

Sylvain Prudhomme
Les Grands, Gallimard, 2016
Ein Lied für Dulce, Unionverlag, 2017
Aus dem Französischen von Claudia Kalscheuer
Mit den Musikern Malan Mané und Djon Motta

„Eines hat dieser Roman mit der wirklichen Sängerin von „Super Mama Djombo“
gemeinsam: Die überwältigende Kraft der Stimme, die mit all ihrer Schönheit einen der
poetischsten Texte dieses Jahres durchflutet.“
Le Monde Couto, einst Gitarrist der legendären Band „Super Mama Djombo“, schlägt sich im
westafrikanischen Guinea-Bissau durchs Leben. Da erfährt er vom Tod seiner großen
Liebe Dulce, der Sängerin der Band. Traurig zieht er von Bar zu Bar, lässt Erinnerungen,
Bilder, Konzerte Revue passieren. Unterdessen steht die Stadt unter Hochspannung:
Alle erwarten den drohenden Putsch der Generäle. Sylvain Prudhomme erzählt mit
Ein Lied für Dulce (Unionsverlag, 2017, Deutsch von Claudia Kalscheuer) zugleich von
der Liebe und der portugiesischen Kolonialgeschichte.
Die zweisprachige Lesung wird musikalisch mitreißend kommentiert von Malan Mané
und Djon Motta, Bandmitglieder von „Super Mama Djombo“. Sie findet in der Reihe
„Beats & Stories“ statt: Jede Geschichte hat ihren Soundtrack. Und jede Saison die
Bücher, die nachhallen.

Deutsche Lesestimme: Marcel Hinderer, Sprecher, Freiburg
Eintritt: 9€ / 6€ ermäßigt (Abendkasse: 10€ / 7€ ermäßigt)
Literaturhaus Freiburg
Bertoldstraße

Di 21
19.30

Start Vortrags- und Filmzyklus: Der Erzähler Heinrich Böll und das Kino @ Kommunales Kino
Nov 21 um 20:15

Anlässlich seines 100. Geburtstages am 21. Dezember 2017 wollen die geplanten Veranstaltungen zu einer erneuten Auseinandersetzung mit dem Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger, dem engagierten Intellektuellen und streitbaren Katholiken Heinrich Böll einladen. Im Zentrum steht eine mehrtägige Tagung in der Katholischen Akademie Freiburg zum Werk und zur literarischen und politischen Wirkung dieser herausragenden Persönlichkeit. Dieses Symposion wird vorbereitet und gerahmt von einem Vortrags- und Filmzyklus in der Universität und in Kommunalen Kino sowie einer Ausstellung zu Leben und Werk im Centre Culturel Français.

Termine:

Der Erzähler Heinrich Böll und das Kino

Vortrags- und Filmzyklus

Dienstag            Prof. Dr. Thomas Koebner (Filmwissenschaftler, Berlin)
21.11.17              Zeitspiegel?
20.15 Uhr            Filme nach Texten von Heinrich Böll
HS 1015            
Universität Freiburg, Studium Generale

 

Kommunales Kino (Alter Wiehre-Bahnhof), Freiburg
Montag              Das Brot der frühen Jahre (D 1962, R.: Herbert Vesely)

27.11.17              Mit einer Einführung durch Dr. Christopher Meid
19.30 Uhr

Montag              Doktor Murkes gesammeltes Schweigen (D 1963/64, R.: Rolf Hädrich)
11.12.17              Mit einer Einführung durch PD Dr. Jutta Heinz
19.30 Uhr

Donnerstag        Ansichten eines Clowns (D 1975, R.: Vojtech Jasný)
14.12.17              Mit einer Einführung durch Stefan Angstmann,
19.30 Uhr
Montag              Die verlorene Ehre der Katharina Blum (D 1975: R.: Volker Schlöndorff 18.12.17              /Margarethe von Trotta)
19.30 Uhr            Mit einer Einführung durch AOR Dr. Gesa von Essen
Donnerstag        Gruppenbild mit Dame (D 1977, R.: Aleksandar Petrovic)
21.12.17              Mit einer Einführung durch Prof. Dr. Werner Frick
19.30 Uhr

Karten können im Kommunalen Kino (Alter Wiehre-Bahnhof) erworben werden.
Eintrittspreise: 7€ / 5€ (Ermäßigung gilt für Studenten)

Nov
22
Mi
Vorlesestunden für Kinder mit Felizitas Lacher @ Stadtbibliothek Freiburg, Hauptstelle
Nov 22 um 16:00

Unsere Vorlesepatin Felizitas Lacher liest für Kinder von 3 bis 5 Jahren lustige und spannende Bilderbücher vor.
Hauptstelle, Münsterplatz 17, Kinder- und Jugendbibliothek

Die ½ Vorlesestunde @ Stadteilbibliothek Haslach
Nov 22 um 17:00 – 17:30

Unsere Vorlesepatinnen lesen entsprechend den Wünschen und der Altersgruppe der kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer. Für Kinder ab 3 Jahren.
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudingerstr. 10

Verdichtet gedacht – eine Lyrikwerkstatt @ Ökumenische Erwachsenenbildung
Nov 22 um 17:30 – 19:45

In einem Gedicht kann man die kleinen und verborgenen Dinge sichtbar machen und die großen bändigen. Ideen dafür finden sich überall: an der Bushaltestelle, im Abendlicht, unter dem Mikroskop oder im eigenen Erleben. In diesem Kurs erwarten Sie inspirierende Impulse und poetisches Handwerkszeug zum Schreiben von Lyrik und natürlich viel Raum zum Experimentieren, Dichten und Verdichten.

Der Kurs läuft über vier Wochen, jeweils am Mittwochabend von 17.30 bis 19.45 Uhr, die weiteren Termine finden am 29.11., 06.12. und 13.12.17 statt. Eine Fortsetzung ist fürs erste Halbjahr 2018 geplant.

Dozentin: Dr. Dorothée Leidig, Germanistin, Schreibcoach, Lektorin und Autorin. Seit 1997 begleitet und berät sie Menschen bei den verschiedensten Schreibprojekten, von der literarischen Erzählung bis zur Dissertation.

Anmeldung bei Ökumenische Erwachsenenbildung Freiburg, c/o Bildungszentrum Freiburg, Landsknechtstr. 4, 79102 Freiburg
Tel.: 0761/708 62-21, info@erwachsenenbildung-freiburg.de

Nov
23
Do
Kleines Lexikon intimer Städte @ E-Werk
Nov 23 um 19:30

mit Juri Andruchowytsch. Moderation: Katharina Knüppel.

www.literaturhaus-freiburg.de

Buchempfehlungen für Weihnachten mit Felicitas von Lovenberg @ Buchhandlung Rombach
Nov 23 um 20:00

Felicitas von Lovenberg

Buchempfehlungen für Weihnachten

23. November 2017 / 20 Uhr / Buchhandlung Rombach Freiburg

Eintritt: Euro 12,– / 10,– ermäßigt

Kartenvorverkauf: Buchhandlung Rombach

1904 gründete Buchhändler Reinhard Piper in München einen Verlag. Dort brachte er vor allem die Bücher heraus, die er selbst gerne lesen wollte. In 100 Jahren hat sich der Piper Verlag vom Liebhaberunternehmen zu einem der bedeutendsten deutschsprachigen Publikumsverlage entwickelt. Autoren des Verlages sind u.a. Hannah Arendt, Ingeborg Bachmann, Charlotte Roche, Hape Kerkeling, Markus Heitz, Sándor Márai, Sten Nadolny und Paul Watzlawick. Die neue Verlegerin Felicitas von Lovenberg arbeitete viele Jahre im Feuilleton bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Zuletzt leitete sie dort das Literaturessort und galt als eine der einflussreichsten Kritikerinnen im Land. Sie stellt bei Rombach persönlich ihre Empfehlungen für Weihnachten vor – seien Sie gespannt!

Felicitas von Lovenberg ist seit März 2016 Verlegerin des Piper Verlags. Zuvor war sie Literaturchefin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und moderierte im SWR-Fernsehen die Literatur-Sendung lesenswert. Sie erhielt unter anderem den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik, den Ernst-Robert-Curtius-Förderpreis für Essayistik, den Hildegard-von-Bingen-Preis für Publizistik.