Veranstaltungen

Share Share on Facebook
Facebook
Okt
25
Do
Studium Plus: Literarische Schreibwerkstatt @ Pädagogische Hochschule, Schreibzentrum
Okt 25 um 18:15

Dieses generationenübergreifende Seminar in Kooperation mit dem Deutschen Seminar und dem Schreibzentrum ist sowohl für fortgeschrittene AutorInnen als auch für Neulinge geeignet, die sich im Bereich Erzählung oder Lyrik ausprobieren wollen. Wir beginnen jede Sitzung mit einem spielerischen Schreibimpuls und besprechen danach ausführlich ein bis zwei Texte von TeilnehmerInnen, die außerhalb der Werkstatt geschrieben wurden. Zur Diskussion gestellt werden können pro Semester Texte von bis zu ca. 10 Seiten Länge, gern auch Teile größerer Projekte. Ein Kurztext oder ein einzelnes Gedicht sind aber ebenso willkommen. Dabei geht es nicht um Bewertungen, sondern um das Aufspüren des Potentials und positive Ansätze, die verstärkt werden können. Der offene Austausch mit anderen, ihr Blick „von außen“ motiviert und gibt auch unseren Schreibfähigkeiten einen deutlichen Schub. Die Werkstatt wird mit einer öffentlichen Lesung abgeschlossen.

Leitung: Sylvia Schmieder

Termine: 25.10., 8.11., 22.11., 6.12., 20.12.2018, 10.01., 24.01.2019 (Öffentliche Lesung)

Pädagogische Hochschule Freiburg
Studium Plus
wöchentlich 14 – 17 Uhr, ab 15.10.18, 14 Termine
70 €
Anmeldung ab 03.09.2018 unter https://www.ph-freiburg.de/hochschule/zentrale-einrichtungen/zwh/abteilungen/studium-plus/startseite.html

Literarisches Werkstattgespräch @ Literaturhaus Freiburg
Okt 25 um 19:30

Offene Textwerkstatt

„Wörter rollten in der Hand wie Murmeln, versehrte Glasmurmeln mit stumpfer, zerkratzter Oberfläche und winzigen Scharten, gescheuert an Sand, Erde, Beton, am Glas anderer Murmeln. Ein leises Klicken, wenn sie aneinanderstießen, ein Geräusch, in das der ganze Körper angespannt horchte, ob es zu einem Bild wurde.“ – Esther Kinsky: „Hain“

Das „Literarische Werkstattgespräch“ ist die älteste Reihe des 1988 gegründeten Literaturbüros, aus dem das Literaturhaus Freiburg vor einem Jahr hervorgegangen ist: Schreibende aus allen Generationen stellen hier seit 30 Jahren unveröffentlichte literarische Texte zur Diskussion. Die Veranstaltung findet am letzten Donnerstag des Monats statt. Moderator dieser Ausgabe ist Ralf Kiefer.

Texteinsendungen bis spätestens eine Woche vor dem Gespräch: info@literaturhaus-freiburg.de

Datum: 25.10.2018, 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt frei

Okt
26
Fr
Georgische Woche Freiburg: Nino Haratischwili: Die Katze und der General @ Literaturhaus Freiburg
Okt 26 um 19:30

Lesung und Gespräch mit Martin Bruch

Eben noch Festrednerin bei der Frankfurter Buchmesse, heute Eröffnungsgast der Georgischen Woche in Freiburg: Nino Haratischwili erzählt in ihrem neuen Roman vom russischen Oligarchen Alexander Orlow, genannt „der General“. Er hat ein neues Leben in Berlin begonnen, doch die Erinnerung an seinen Einsatz im Ersten Tschetschenienkrieg lässt ihn nicht los. An die grausamste aller Nächte, nach der von der jungen Nura nichts blieb als eine große ungesühnte Schuld. Die Zeit der Abrechnung ist gekommen.

Die diesjährige Bertolt-Brecht-Preisträgerin durchkämmt die Trümmer des zerfallenden Sowjetreichs: „Die Katze und der General“ (FVA, 2018) ist ein spannungsgeladener, tiefenscharfer Text über den Krieg in den Ländern, den Köpfen. Wie in einem Zauberwürfel drehen sich die Schicksale der Figuren ineinander, um eine verborgene Achse aus Liebe und Schuld. Mit der Wucht einer klassischen Tragödie prallen sie aufeinander.

Mehr unter: www.georgische-woche.de

Mitveranstalter: Künstlertribüne Freiburg

Förderer der Georgischen Woche: Kulturamt der Stadt Freiburg, Georgian National Book Center, Sparkasse Freiburg – Nördlicher Breisgau

Partner: Arts Dialogue e.V.

Datum: 26.10.2018, 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 9/6 Euro

Comic-Lesung: Spirou in Berlin Flix @ Buchhandlung Rombach
Okt 26 um 20:00

Ein deutscher Zeichner, der einen Comicklassiker wie „Spirou und Fantasio“ zeichnen darf, und das im 80. Jubiläumsjahr dieser frankobelgischen Serie – das ist eine kleine Sensation!
Der Berliner Zeichner Flix versetzt die beiden Helden Spirou und Fantasio ins Ostberlin der 1980er-Jahre. Dort sind sie auf der Suche nach dem verschollenen Graf Rummelsdorf und decken dabei höchst merkwürdige Dinge auf, die den Lauf der Weltgeschichte für immer verändern werden. Rasant, temporeich und mit viel Gespür für die Details erzählt Flix mit „Spirou in Berlin“ ein deutsch-deutsches Abenteuer von „Spirou und Fantasio“.

Zur Buchpräsentation stellt Flix seinen „Spirou“ mit einer bebilderten Lesung vor und gibt im Gespräch mit Dirk Görtler, Illustrator und Dozent für Musik, Design und populäre Musik an der Hochschule Macromedia in Freiburg, einen Einblick in die Entstehung des Projektes. Danach wird natürlich signiert.

Flix studierte an der Hochschule für Bildende Kunst in Saarbrücken, als Diplomarbeit hat er einen Comic eingereicht, der kurz danach veröffentlicht wurde und mehrere Auszeichnungen, u.a. 2004 den Max und Moritz-Preis als beste deutschsprachige Comic-Publikation (Eigenproduktion) erhielt. Er arbeitete als Dozent für Zeichnerei, und leitet immer wieder Comicworkshops im In- und Ausland. Er arbeitet für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften („Tagesspiegel“, „FAZ“, „Dein SPIEGEL“ u.a.). Seine Geschichten wurden bisher in neun verschiedene Sprachen übersetzt.

Moderation: Dirk Görtler

Kartenvorverkauf in der Buchhandlung Rombach
In Kooperation mit: Hochschule Macromedia
https://www.rombach.de/shop/magazine/141850/flix.html

Okt
29
Mo
Georgische Woche Freiburg: Lesung und Workshop mit Tatia Nadareishvili: „Schlaf gut“ @ Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld
Okt 29 um 11:00

Ein kleiner Junge kann nicht einschlafen und beschließt, nachts einen Spaziergang zu machen. Auf seinem Weg begegnet er allerlei Tieren – Pottwalen, einer Giraffe, einem Faultier und vielen mehr. Sie alle haben einen guten Vorschlag, was der Junge tun könnte, um Schlaf zu finden. Doch die Schlafstellungen der Tiere helfen ihm nicht. Erst als er wieder in seinem Bett liegt, ist er so müde geworden, dass er sogleich einschläft.
In diesem von der Autorin mit Illustrationen gestalteten Buch erlernen Kinder auf spielerische Weise die unterschiedlichen Schlafgewohnheiten der Tiere. Im Anschluss an die Lesung bietet Tatia Nadareishvili einen Bastelworkshop an. Für Kinder ab 4 Jahren.
Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2

Okt
31
Mi
Die ½ Vorlesestunde @ Stadtteilbibliothek Haslach
Okt 31 um 17:00

Unsere Vorlesepatinnen lesen für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren Bilderbücher vor, die sich die Kinder wünschen.
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudingerstr. 10

Mittwochabend: Büchertreff in der Mediothek @ Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld
Okt 31 um 19:30

Was haben Sie zuletzt gelesen und für gut befunden? Ob Thriller, Roman, Krimi oder Klassiker – hier sind Sie richtig: Alle, die sich gern mit anderen über Bücher austauschen wollen, neue Tipps zum Lesen brauchen oder ihr derzeitiges Lieblingsbuch vorstellen möchten, sind herzlich eingeladen.
Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2

Georgische Woche Freiburg: Lesung mit Zurab Karumidze: „Dagny oder ein Fest der Liebe“ @ Stadtbibliothek Freiburg, Hauptstelle
Okt 31 um 20:00

Fast wäre es leichter aufzuzählen, was in diesem Roman nicht vorkommt, denn Zurab Karumidze hat alles in sein großes postmodernes Spiel gepackt, dessen er nur irgend habhaft werden konnte. Immerhin aber hat er diesem „Plädoyer für die Fantasie“ (Süddeutsche Zeitung vom 30.11.2017), eine zentrale Figur in den Mittelpunkt gestellt, Dagny Juel. Am 4. Juni 1901 wurde sie in Tiflis von einem nicht erhörten Liebhaber erschossen. Dagny, so wie alle wichtigen Figuren des Romans, nehmen an einem „Fest der Liebe“ teil, das dann gründlich schiefgeht, weil sich der junge Revolutionär Koba einmischt. Er wird später als Josef Stalin in die Geschichte eingehen.
Zurab Karumidze (geb. 1957) ist einer der bekanntesten Autoren  Georgiens. Sein Werk umfaßt Romane, Kurzgeschichtensammlungen, Novellen sowie ein Buch über Jazz, das den wichtigen georgischen Litera-
turpreis SABA gewann. Der vorliegende Roman wurde auf Englisch verfasst. Die Dolmetscherin Anastasia Kamarauli moderiert und liest den Text auf Deutsch.
Hauptstelle, Münsterplatz 17, EG

Nov
5
Mo
Woche der Stille: Tjadke Biallowons liest aus „Stille – Ein Wegweiser“ von Erling Kagge @ Stadtbibliothek Freiburg - Hauptstelle
Nov 5 um 15:00

Was ist Stille? Wo ist sie? Warum ist sie heute wichtiger denn je? Lange hat Erling Kagge sich mit diesen drei Fragen beschäftigt. Angeregt durch Freunde und Wegbegleiter wie Marina Abramović, Jon Fosse, Elon Musk, Børge Ousland und Oliver Sacks, ist er in seinem Buch zu dreiunddreißig Antworten gekommen. Entstanden ist ein Wegweiser für den modernen Menschen auf seiner Suche nach Stille, Ruhe, Frieden – überall dort, wo es laut ist. Eine Lesung mit der Freiburger Schauspielerin Tjadke Biallowons.
Hauptstelle, Münsterplatz 17, EG

Bilderbuchkino „Lieselotte ist krank“ @ Kinder- und Jugendmediothek Riesefeld
Nov 5 um 15:12

Für Kinder ab 4 Jahren lesen wir die Geschichten und zeigen die Bilder auf großer Leinwand: Die Kuh Lieselotte hat Schnupfen und Husten und wird von der Bäuerin liebevoll mit heißem Tee und Hustensaft versorgt. Doch dann wird die Bäuerin selber krank. Was tun?
Anschließend wird gemeinsam gemalt. Für Kinder ab 4 Jahren.
Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2