Das Freiluft-Lesefest „StadtLesen“ verwandelt den Kartoffelmarkt vom 25. bis 28. Juli wieder in eine Lese-Oase.

Inzwischen findet das erfolgreiche Freiluft-Lesefest auf dem historischen Kartoffelmarkt bereits zum siebten Mal statt.  Lesehungrige aller Altersstufen können in über dreitausend Büchern schmökern, sich auf gemütlichen Sitzmöbeln in spannenden oder lustigen Geschichten verlieren oder einfach einer inspirierenden Lesung lauschen.

PROGRAMM

Donnerstag, 25. Juli


BIBLIOPHILES HIGHLIGHT: Um 19.00 Uhr liest Verena Rossbacher aus ihrem Buch „Ich war Diener im Hause Hobbs“

 

Freitag, 26. Juli


Integrationslesetag – In jeder Stadt werden Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund dazu eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren. StadtLesen 2019 wird so zur interkulturellen Bühne der Völkerverständigung

 

Samstag, 27. Juli


Lesung: Um 18.00 Uhr liest Joachim Zelter „Im Feld. Roman einer Obsession“

 

Sonntag, 28. Juli


Familienlesetag – Sonntag ist der Tag der Familie. So auch bei StadtLesen 2019. An diesem Tag sollen verstärkt Familien das Lesewohnzimmer nutzen. Kinder- und Jugendliteratur ist verstärkt in den Büchertürmen zu finden. Eltern sind dazu eingeladen, vorzulesen

Lesung: Um 15.00 und 17.00 Uhr erzählt Christopf Kopp „von hilfreichen Wesen“ (Märchenerzählungen)

 

Share Share on Facebook
Facebook