Art of Being … Wutbürger. In der vorerst letzten Ausgabe der Late-Night-Reihe wird der Aufschrei aufgebrachter Literaten zelebriert.

Zeichnung: © Andreas Töpfer

Cut-up, mash-up, fuck off

„Die Zeitalter sind schwachsinnig, der Staat ist ein Gebilde, das fortwährend zum Scheitern, das Volk ein solches, das ununterbrochen zur Infamie und zur Geistesschwäche verurteilt ist.“ – Thomas Bernhard

Finale! In der sechsten und vorerst letzten Ausgabe unserer Late-Night-Reihe verstärken die beiden Autoren Jürgen Reuß und Stephan Kuß den Aufschrei aufgebrachter Literaten: all die wutschnaubenden Meckerer, rasenden Randalierer und keifenden Kritikaster. Mit anschwellendem Furor erklingen u.a. Elfriede Jelinek, Heinrich von Kleist, Markus Orths, Esa Sariola, Herman Melville, Sara Gmuer, William Shakespeare, William Gass, Christianna Brand, Kristin Marja Baldursdóttir und Richard Russo. Angeheizt wird der kollektive Wutausbruch von Schauspielern des Theater Freiburg.

Mehr auf dem „Art of Being“-Blog

Mitveranstalter: Theater Freiburg, Carl-Schurz-Haus. Gefördert vom Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg und dem Kulturamt Freiburg

Datum: 17.04.2018, 21 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt: 9/6 Euro

Share Share on Facebook