Neu erschienen: „Reue“, der Roman von Sascha Berst-Frediani, spielt mit dem Reiz des Verbotenen und erzählt aus unterschiedlichen Perspektiven.

Aus der Verlagsankündigung:  Ein Dorf in Deutschland. Sie – jung, hübsch und beruflich erfolgreich, ihr Ehemann – derb und eher schlicht. Dass er nur am Wochenende zu Hause ist, stört sie nicht. Eigentlich wäre alles perfekt, wenn dieser Untermieter nicht wäre. Am Anfang spielt sie nur mit ihm. Aber die Versuchung ist zu groß. Und plötzlich ist es ernst. Doch als sie beschließt, die Karten auf den Tisch zu legen, ist einer tot und für die Wahrheit ist es zu spät. Ein eindringlicher Roman, aus unterschiedlichen Perspektiven anhand von Rückblenden erzählt. Hart, präzise und mit der nüchternen Sprache eines Tarantino!

Sascha Berst-Frediani, Reue. Gmeiner Verlag, 18 €.

Zu bestellen unter http://www.gmeiner-verlag.de/programm/titel/1752-reue.html

Share Share on Facebook
Facebook